Bei der Feuerwehr heißt das Zauberwort „Cool bleiben“

HTG HeddesheimAllgemeinBei der Feuerwehr heißt das Zauberwort „Cool bleiben“
1
Apr
2019
1 April 2019 Kirstin Fuchs Allgemein

KINDERREPORTER:

HEDDESHEIM (KS, MH) Am Samstag, den 30.03.19 besuchten alle vierten Klassen die Feuerwehr in Heddesheim. Als sie ankamen, wurden sie von einem Feuerwehrmann namens Stefan Koschel begrüßt. Er erklärte den Kindern, was alles in einem Feuerwehrauto zu finden ist, wie Gasmasken, Löschschaum und Schläuche. Danach durfte jedes Kind in das Feuerwehrauto hineinsteigen. Als sie fertig waren, gingen sie eine Treppe nach oben. Dort setzten sich die Schüler hin, und ein Feuerwehrmann, der Alex hieß, erklärte den Schülern, welche Feuerwehrautos es noch gibt. Außerdem zeigte Robert ihnen, wie man sich als Feuerwehrmann anzieht, und welche weiteren Uniformen es gibt, z.B. Hitzeschutzanzug, Watanzug usw. Dann fuhren die Kinder mit den Rollern zur Schule. Dort angekommen, setzten sie sich an den Rand, bis die Feuerwehrautos mit einer lauten Sirene auf den Schulhof fuhren. Daraus stieg die Jugendfeuerwehr. Sie rollten die Schläuche aus und dann hieß es: „Wasser Marsch!“. Jedes Kind durfte mit dem Schlauch auf den Schulhof spritzen. Zum Schluss stellten sich die Kinder vor ein Feuerwehrauto, und eine Lehrerin machte ein Gruppenfoto, bevor alle zufrieden nach Hause fuhren.

Bericht von Kira Schiele und Maxim Heilmannn, Klasse 4a