Chronik der Schule

HTG HeddesheimUnsere SchuleChronik der Schule

Chronik der HTG

Die Geschichte unserer Schule

Bis zur Trennung der Grund- und Hauptschule im Jahre 1972 hatte die Hans-Thoma-Schule in der Schulstraße keinen eigenen Namen. Nachdem es durch den Neubau der Hauptschule auf der Fohlenweide zur Trennung der beiden Schultypen kam, sollte jede Schule einen eigenen Namen erhalten.
Der damalige Rektor der Grund- und Hauptschule schlug in einer Lehrerkonferenz vor, die Grundschule mit dem Namen des badischen Malers Hans Thoma zu benennen. Das Bild „Der Kinderreigen“, welches schon seit etlicher Zeit im Aufgang zum Rektorat hing, diente ihm als Inspiration. Um einen Baum tanzende Kinder fand man passend für das Leben in der Grundschulzeit.
So heißt die Grundschule in Heddesheim seit Februar 1972 „Hans-Thoma-Grundschule“. Doch ihre Schulgeschichte reicht noch viel weiter zurück.
Bereits 1868 wurde das „Alte Schulhaus“ an der Beindstraße erbaut und dem öffentlichen Schulbetrieb übergeben. Zu Anfang fand hier der Unterricht für alle Schüler und Schülerinnen des Dorfes statt. Heute findet man hier die Musikschule Heddesheim, eine Außenstelle der Musikschule Mannheim und den großen Vortragssaal, den die Schule auch mitnutzen darf.
Ca. 1900 wurde das Schulgebäude direkt an der Schulstraße erbaut und für den Schulbetrieb geöffnet, hier findet man heute unser Betreuungshaus „Die Kindervilla“, zusammen mit den Räumen der Schulleitung und dem Sekretariat.
1958 kam dann der große, dreistöckige Schulbau dazu, nachdem die Schülerzahlen stetig stiegen und neue Klassen gebildet werden konnten. Die Gymnastikhalle wurde 1972 als weiteres Gebäude eingeweiht.

2018 beschloss die Gemeinde, dass die mittlerweile alt gewordene Turnhalle abgerissen wird. An der Stelle wurde ein Neubau mit 8 Klassenzimmern, 4 Differenzierungsräumen und einer großen, modernen Mensa erbaut. Auf dem Gelände hinter dem Riegelbau entstand eine neue Turnhalle mit einer grundschulgerechten Ausstattung. Im September 2019 wurden die beiden Neubauten mit einer großen Feier eingeweiht. So umfasst heute der Schulkomplex fünf Gebäude.