Schriftgröße anpassen A A A

Author archives: Kirstin Fuchs

22
Mai
2021

Corona 2021 – Phase 12

Liebe Eltern der HTG,
nach den Pfingstferien öffnen wir die Hans-Thoma-Grundschule wieder komplett inklusive Ganztagsbetrieb – selbstverständlich unter Pandemiebedingungen.

Am Montag den 07.06.2021 kommen alle Kinder um 8:00 Uhr in die Schule und
haben Unterricht entsprechend dem Stundenplan vom März 2021 (vor Ostern)!!!

  • Die Maskenpflicht bleibt bestehen!
    Die Kinder müssen die geeigneten Masken die ganze Zeit tragen, sonst dürfen sie die Schule nicht besuchen. Natürlich gibt es immer wieder Maskenpäuschen.
  • Die Aufstellplätze im Schulhof bleiben die gleichen, die Kinder werden von ihren Lehrkräften abgeholt.
  • Sportunterricht findet im Freien, also wie gewohnt auf den Spielplätzen
    der Umgebung, statt (mit Maske).
  • Die Frühstücks- und Bewegungspausen finden im Pausenhof statt, das Frühstücken mit Abstand ohne Maske, danach das Spielen mit Maske auf dem Schulhof im vorgegebenen Areal.
  • Auch die 2 x Testpflicht pro Woche bleibt! Denn nur negativ getestete
    Kinder dürfen die Schule betreten. Die Zettelchen („Eintrittskarten“) mit dem neg. Testergebnis werden jeweils am Montag und Donnerstag eingesammelt, d.h. jedes Kind wird am Montagmorgen und am Donnerstagmorgen von den Eltern zuhause getestet und darf nur mit dem unterschriebenen Zettel in die Schule kommen.
  • Alle Kinder erhalten pro Woche jeweils zwei Tests für die darauffolgende Woche.
  • Die Früh- und Anschlussbetreuung bzw. Nachmittagsbetreuung findet auch
    wieder wie gewohnt durch die Gemeindemitarbeiterinnen statt.

Mir bleibt jetzt noch das erneute Aussprechen eines riesigen „DANKE!“ an Sie, liebe Eltern, die diese ganzen Schulmodelle mitgetragen und Ihr Kind so tatkräftig unterstützt haben.
Hoffen wir das Beste, so dass wir lange in dieser Form unterrichten können.
Wir freuen uns sehr auf alle unsere Schüler/innen und auf Unterrichtsalltag!

Ich wünsche Ihnen schon einmal schöne Pfingstfeiertage und erholsame Ferien!
Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen
Dagmar Knispel
Rektorin, Hans-Thoma-Grundschule

30
Apr
2021

Corona 2021 – Phase 11

Unser Ziel ist es, unseren Schülern an der HTG mehr Zeit für Unterricht im Klassenzimmer anbieten zu können. Deshalb führen wir ab dem 3. Mai 2021 ein neues Modell des Wechselunterrichts ein.
Alle Klassen werden in zwei Gruppen (A und B) eingeteilt, so können wir die Mindestabstände einhalten. In diesen Gruppen kann dann jedes Kind 10 Unterrichtsstunden pro Woche am Unterricht im Klassenzimmer teilnehmen. Gruppe A kommt immer montags und mittwochs in die Schule (8.00 bis 12.20 Uhr) und Gruppe B immer dienstags und donnerstags. Freitags finden für alle Schüler nochmals kurze Videokonferenzen statt. Es werden hauptsächlich die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachkunde unterrichtet. Für die restliche Fernlernzeit gibt es wieder die gewohnten Wochenarbeitspläne. Auch eine Notgruppe bieten wir weiterhin an.
Weitere Details zum neuen Wechselmodell entnehmen Sie bitte der Mail von Frau Knispel (27.04.2021) und den Mails der KlassenlehrerInnen.

16
Apr
2021

Corona 2021 – Teststrategie an der HTG

Liebe Eltern der HTG,

hier finden Sie nun die neuesten Informationen zur Teststrategie an der HTG, mit der wir als Schule die Richtlinien des Landes umsetzen. Man versucht auf diesem Weg, das Infektionsgeschehen zu kontrollieren und die Schule möglichst lange offen zu halten.

Wir haben uns für das prinzipielle Testen zu Hause entschieden – bitte lesen Sie hierzu genau mein Schreiben diesbezüglich durch (bitte Link anklicken).

Hier finden Sie weiteres Informationsmaterial vom Kultusministerium, wichtig ist auch das Hinweisblatt wenn Ihr Kind im Schnelltest ein positives Ergebnis hat.
Besonders wichtig ist für uns das Formular mit den Testbestätigungen.
Jeweils einen kleinen Zettel müssen Sie Ihrem Kind zweimal in der Woche unterschrieben mitgeben, wenn es in der Präsenzwoche ist, sonst kann es nicht in den Unterricht kommen!! 

Wenn Sie Ihr Kind nicht testen möchten bzw. Ihr Kind sich nicht selbst testen möchte, dann darf es, so der Stand aktuell, nicht in die Schule kommen. Die Präsenzpflicht ist für Ihr Kind dann aufgehoben – Ihr Kind wird im Fernunterricht unterrichtet. Eine verantwortliche Lehrkraft wird sich dann bei Ihnen melden. Bitte teilen Sie diese Entscheidung der Klassenlehrkraft mit, damit wir nicht auf Ihr Kind warten.
Ich bedanke mich für Ihre Solidarität und auch für das Lob, das wir immer wieder von Ihrer Seite hören. Aber auch die Kritik nehmen wir wahr und haben auch oft Verständnis, sind aber an die Weisungen des Landes gebunden und können im Moment wenig bis gar nicht individuell handeln.
Jetzt hoffe ich, dass sich das Testen und die Testkontrolle schnell einspielen wird.

Bleiben wir gemeinsam im Boot – zum Wohle der Kinder!
Mit herzlichen Grüßen
Dagmar Knispel
Rektorin an der Hans-Thoma-Grundschule

16
Apr
2021

Corona 2021 – Phase 10

Liebe Eltern der HTG,
am Montag den 19.04.2021 gehen wir wieder in den Wechselunterricht, in ein ganz ähnliches Modell wie vor ein paar Wochen (Details können der Elternmail vom 15.04.2021 entnommen werden). Die 1. und 3. Klassenstufe starten in der 1. Woche (KW 16), dann 2. und 4. Klassenstufe in der 2. Woche (KW 17) usw. Ab einer Inzidenz über 200 in unserem Rhein-Neckar-Kreis gehen wir wieder komplett in den Fernunterricht (mit Notbetreuung).
Die Woche der Präsenzzeit sieht folgendermaßen aus: Für den Unterricht von Montag bis Freitag werden die Klassen immer in zwei Blöcke für Gruppe 1 (von 8.00 – 9:30 Uhr) und Gruppe 2 (von 10:00 – 11:30 Uhr) geteilt, also jeweils die halbe Klasse unterrichtet.
Die notbetreuten Kinder kommen immer im 1. Block und bleiben somit bei einer Betreuungszeit von 8:00 – 12:20 Uhr. Danach beginnt die kommunale Betreuung für angemeldete Kinder.
Die Präsenzpflicht ist immer noch aufgehoben. Bitte informieren Sie Ihre Klassenlehrkraft, wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind am Präsenzunterricht im Wechselmodell teilnimmt.

Allen Eltern an der HTG danken wir für Ihren Einsatz als Ersatz-Lehrkräfte zuhause.
Wir freuen uns, die Kinder wieder zahlreicher in der Schule zu unterrichten.
Bleiben Sie alle gesund!

23
Mrz
2021

Ich bin Lotte

Hallo!
Ich bin Lotte, der Schulhund an der Hans-Thoma-Grundschule. Bald darf ich endlich in die Schule gehen. Ich freue mich schon sehr auf die Kinder! Ich bin übrigens eine Berner Sennenhündin und noch ziemlich jung. Und trotzdem mache ich schon jetzt eine Ausbildung zum pädagogischen Begleithund.  

Am Anfang bin ich erstmal nur für ganz kurze Zeit mit meinem Frauchen, Sandra Abt, in ihrer Klasse. Sobald ich mich dann an die Kinder und die Schule gewöhnt habe werde ich auch mal mit in den Schulhof kommen. Dann können wir uns alle sehen!  

Liebe Grüße und bis bald
eure Lotte  

PS: Auf diesem Padlet findest du immer aktuelle Infos zu mir (PW: Schulhund)!

11
Mrz
2021

Corona 2021 – Phase 9

Am kommenden Montag, 15.03.2021 dürfen wir den Schulbetrieb an der HTG wieder komplett für alle Klassen öffnen. Wir kehren somit zum Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurück. Auch der Ganztagsbetrieb kann mit Mittagessen in der Mensa wieder aufgenommen werden.
Eine Einschränkung neben den Hygieneregeln gibt es jedoch: Die Sportstunden dürfen nicht in Form von Sportunterricht stattfinden.  Ein Bewegungsangebot mit Abstandsregeln, z.B. im Freien, ist jedoch erlaubt.
Wichtig: Die Präsenzpflicht bleibt aufgehoben. Bitte geben Sie rechtzeitig per Mail im Sekretariat oder direkt bei Frau Knispel bekannt, wenn Ihr Kind nicht in die Schule kommen soll (dagmar.knispel@htg-heddesheim.de).

Wir freuen uns sehr, dass wir die Kinder wieder alle in der Schule unterrichten dürfen!
Unser Dank gilt all unseren Eltern: Ihr Engagement als Co-Lehrkräfte war spitze !!!

16
Feb
2021

Corona 2021 – Phase 8

Liebe Eltern der HTG,
hier finden Sie die Neuigkeiten zum Schulstart mit Wechselunterricht ab Montag, den 22.02.2021 (Details können der Elternmail vom 12.02.2021 entnommen werden). Wir halten uns, auch dieses Mal, an die Vorgaben des Kultusministeriums.

  1. In der ersten Woche (22.-26.02.2021) kommt die halbe Schule ( 1.+3. Klassenstufe) zum Präsenzunterricht. In der darauffolgenden Woche (01.03.-05.03.2021) erhält die 2. Hälfte (Klassenstufen 2 + 4) Präsenzunterricht.
    In der 3. Woche sind wieder die 1.+ 3. Klassen dran, dann wieder die 2.+ 4. Klasse usw…. so lange, bis wir andere Informationen erhalten.
    In den Wochen zu Hause findet Fernunterricht mit Materialpaketen und Videokonferenzen statt.
  2. Die Klassen in der Präsenzzeit erhalten jeweils 2 Std. Unterricht  (120 min) mit der halben Klasse (8:00 – 10:00 Uhr). Die erste Hälfte der Klasse geht dann nach Hause bzw. in die Notbetreuung.
    Dann wird die andere Hälfte der Klasse unterrichtet (10:20 -12:20 Uhr), so dass jedes Kind auf 10 Zeit-Stunden Unterricht pro Woche kommt. In diesen Stunden wird Deutsch, Mathematik und Sachunterricht unterrichtet. Die Einteilung der Kinder in zwei Gruppen erfolgt durch die Klassenlehrer/innen.
    Die Gruppe der Kinder, die um 8.00 Uhr beginnt, arbeitet dann nach ihrem Unterricht zuhause an den Arbeitsplänen weiter. Die Kinder, die um 10.20 Uhr in die Schule kommen, arbeiten schon vor der Präsenzzeit zuhause an ihren Plänen. Das System der Wochenarbeitspläne bleibt für alle Klassenstufen bestehen.
  3. Es gibt von schulischer Seite eine Frühbetreuungab 7:30 Uhr auf dem Schulhof.
  4. Der schulische Vormittag wird um 12:20 Uhr beendet oder von der Nachmittagsbetreuung der Gemeindeabgelöst, so dass die regulär angemeldeten Kinder bis 17:00 Uhr betreut werden können.
  5. Die Notbetreuungbleibt für alle Klassenstufen in allen Wochen bestehen. In den Wochen des Präsenzunterrichts gehen die Kinder der Notbetreuung erst in ihre Klassenzimmer (Präsenzunterricht) und danach in ihre Betreuungsgruppen. In den Wochen des Fernunterrichts sind die Kinder der Notbetreuung von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr in ihrer schulischen Notgruppe – so wie bisher. Hier wird weiter an den Wochenarbeitsplänen gearbeitet, ergänzt durch weitere Angebote. Wenn Ihr Kind schon für die Notbetreuung angemeldet ist, bleibt die Anmeldung erhalten.
  6. Die Videokonferenzen finden nur noch in den Wochen des Fernunterrichts statt, im Präsenzunterricht sehen sich alle „live im Klassenzimmer“. Der erhöhte Lehrkräftebedarf in der Schule hat leider zur Folge, dass sich die Anzahl der Videokonferenzen und auch die Dauer der einzelnen Sitzungen verringern wird und ggf. auch die Gruppengröße angepasst werden muss.
  7. Es werden in der Präsenzzeit auch wieder Klassenarbeiten Der Lernstoff, der in der Zeit der Fernunterrichts bearbeitet wurde, kann also hier abgefragt werden. Selbstverständlich werden die Unterrichtsinhalte erst noch ein paar Stunden in der Präsenzzeit wiederholt bzw. aufgearbeitet.
  8. Die Präsenzpflicht bleibt aufgehoben, d.h. die Eltern dürfen entscheiden, ob ihr Kind in der Präsenzzeit in die Schule kommt oder sie es nicht schicken.

Wir wünschen uns sehr, dass alle am Schulleben Beteiligten gesund bleiben. Deshalb haben wir den großen Wunsch, dass auch die Kinder im Schulhaus, z.B. beim Gang ins Klassenzimmer und zur Toilette, eine Maske tragen. Es ist keinem geholfen, wenn unsere Lehrkräfte in Quarantäne müssen oder sogar erkranken.
Bei sonstigen Fragen wenden Sie sich bitte an uns.
Abschließend möchte ich mich bei allen Eltern und Schülern für Ihr Engagement und Ihre Solidarität bedanken!
Bleiben Sie gesund und genießen Sie die Ferien, wenn Sie sich freie Tage gönnen können.

Mit herzlichen Grüßen
Dagmar Knispel
Rektorin der Hans-Thoma-Grundschule

22
Jan
2021

Neue AG im Schuljahr 20/21: Die Mädchen-AG

Im Schuljahr 2020/21 gibt es ein neues Angebot an unserer Schule: die MädchenAG.
Eingeladen dazu sind Schülerinnen der 4. Klassen.
Durchgeführt wird die AG von der Schulsozialarbeiterin Frau Bivona.
Im Mittelpunkt stehen dabei die Wünsche und Bedürfnisse der Mädchen. An diesen orientiert sich die Gestaltung der Treffen: Von der Modenschau über kreatives Arbeiten hin zum Fußball spielen und noch vieles mehr… eben alles worauf Mädchen Lust haben.
Den Mädchen wird dabei ein Raum geboten, in dem sie „unter sich“ sind. Hier können sie ihre Stärken erkennen und ausbauen und werden bei ihrer ganz eigenen Persönlichkeitsentwicklung unterstützt.“
(Das Foto entstand auf der Abschlussfeier der Mädchen-AG im Jugendhaus)

10
Jan
2021

Corona 2021 – Phase 7

Liebe Eltern,
das Kultusministerium hat die Schulen darüber informiert, dass der Unterricht ab Montag, den 11.01.2021 nicht in der Schule stattfinden wird, sondern zu Hause mit Materialien in Wochenplänen und kleineren Videokonferenzen. Die Grundschulen bleiben vorerst geschlossen.
Parallel zum Homeschooling gibt es wieder die Möglichkeit der Notbetreuung in der Schule. Die angemeldeten Kinder sollen am Montagmorgen auf dem Schulhof warten. Sie werden von ihrem jeweiligen Lehrer/in abgeholt und ins Gruppenzimmer gebracht.  Bitte unbedingt an die Sportsachen denken! Das Mäppchen und die Deutsch-/Mathe-/HuS-Sachen bitte mitbringen, auch die Bastelsachen wie Schere, Kleber etc. Die Wochenpläne liegen per Kopien für jedes Kind bereit, müssen nicht von den Eltern ausgedruckt werden.

Für den Fernunterricht: Hier melden sich die Lehrer/innen aus den Klassen selbst mit den organisatorischen Belangen und Einteilungen. Einige grundsätzliche Regelungen gelten an unserer Schule für den Fernunterricht. Diese können hier eingesehen werden: Grundsätzliche Regelungen. Es wäre schön, wenn sich die Eltern der einzelnen Schülergruppen gegenseitig  bei technischen Problemen unterstützen, damit die Lehrer*innen sich auf die Kinder konzentrieren können. Deshalb die Bitte an technisch versiertere Eltern – bieten Sie in Ihrer Klasse den Eltern mit technischen Fragestellungen Support an.

Diese Art der Schule ist für uns, wie für Sie, eine Herausforderung, sowohl organisatorisch als auch technisch. Also bleiben wir alle entspannt und machen das Beste aus der schwierigen Situation.
Ich wünsche uns Allen einen guten Start am Montag und bleiben Sie gesund!
Mit herzlichen Grüßen

Dagmar Knispel
Rektorin
Hans-Thoma-Grundschule

14
Dez
2020

Corona 2020 – Phase 6

Wie es bereits der Presse zu entnehmen war, beginnen die Weihnachtsferien in BW nun doch schon am Mittwoch, den 16.12.2020 und dauern bis zum 10.11.2021. D. h. unsere Kinder an der HTG haben morgen ihren letzten Schultag im Jahr 2020. Die Schülerinnen und Schüler sollen wann immer möglich von zu Hause betreut werden. Eine Notbetreuung wird allerdings an den regulären Schultagen von Mittwoch, 16.12. bis Dienstag 22.12.20 von 7:00 Uhr bis
17:00 Uhr für Berechtigte angeboten. Anspruch auf diese Notbetreuung haben Kinder, deren beide Erziehungsberechtigte bzw. die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Ein entsprechender Nachweis durch den Arbeitgeber ist notwendig. Wir hoffen, dass diese Plätze zum Schutz aller Beteiligten nur in Anspruch genommen werden, wenn überhaupt keine andere Möglichkeit der Betreuung für ein Kind besteht.
Die Notbetreuung wird in der Zeit von 7:00 Uhr bis 12:30 Uhr von Lehrkräften übernommen Ab 12.30 Uhr bis 17 Uhr sind unsere Betreuungskräfte aus dem Nachmittagsteam am Start (je nachdem, welche Betreuungsform für das einzelne Kind im Regelbetrieb gewählt worden ist). Die Kernzeitkinder können bis 14:00 Uhr, die Ganztagskinder können bis 15:00 Uhr und die Nachmittagskinder können bis 17.00 Uhr betreut werden.
Folgende Regelungen müssen beachtet werden:

  • Während der Notbetreuung findet kein regulärer Unterricht statt.
  • In die Notbetreuung unserer Schule dürfen nur gesunde Kinder ohne jegliche Symptome von Covid-19 geschickt werden.
  • Wir behalten uns vor, Kinder mit Symptomen abholen zu lassen.

Wir wünschen allen gesunde und friedvolle Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2021

17
Nov
2020

317 wunderschön verpackte Weihnachtspäckchen

Am Mittwoch den 11.11.2020 um 11.00 Uhr stiegen Herr Henneberg und Herr Mohr auf unserem Schulhof aus ihrem Lkw, um die Päckchen für die diesjährige Aktion Weihnachtspäckchenkonvoi abzuholen. Als sie unsere Mensa betraten, staunten sie gewaltig. Ein riesiger Berg liebevoll verpackter Weihnachtspäckchen türmte sich vor ihnen auf. 317 Päckchen hatten die Kinder unserer Schule dieses Jahr gerichtet! Das waren sogar noch mehr Päckchen als in den vergangenen Jahren.

Wie schön, dass die Kinder und Eltern der Hans – Thoma Grundschule gerade in diesen schweren Pandemiezeiten so viel Hilfsbereitschaft zeigen!
Bei so vielen Päckchen hatten die Schüler und Schülerinnen der Eichhörnchenklasse 1b viel zu tun. Schnell bildeten sie eine Menschenkette und beförderten Päckchen für Päckchen in den Transporter. Im Nu war dieser bis unters Dach mit Geschenken beladen.
Nun können die Weihnachtspäckchen ihre Reise nach Osteuropa antreten. Mit Sicherheit wird jedes einzelne Päckchen dort einem Kind eine riesige Freude bereiten. (CJ)

3
Nov
2020

Zu-Fuß-zur-Schule-Aktion 2020

„Danke für die Trinkflaschen“ – so rufen die Kinder der Hans-Thoma-Grundschule, wie hier die 2b. Denn jedes Kind erhielt im Rahmen der Zu-Fuß-zur-Schule-Aktion eine ½ l-Flasche, in die Wasser aus dem Trinkbrunnen in der Mensa abgefüllt werden kann. Ein schönes Etikett individualisiert die Flaschen mit dem Namen der Schule/des Kindes.
Vielen herzlichen Dank für die Spende der Etiketten an die Fa. Werbemacher aus Heddesheim!

Dieses Jahr stand die Aktion unter dem Motto „Fit durch Wasser“. Die Schüler/innen erarbeiteten im Unterricht, wie wichtig das Getränk Wasser für die Gesundheit und die Fitness ihres Körpers ist. Der Fokus lag selbstverständlich wieder auf dem bewegten Schulweg (zu Fuß bzw. mit dem Roller). Letztendlich konnten fast alle Kinder ihre kleinen Heftchen mit Fußstempeln füllen (2.-4.Klasse) oder viele Blätter an unsere Deko-Bäume hängen (1.Klassen). Die drei Wochen waren wieder einmal eine gewinnbringende Zeit der Verkehrserziehung an der Hans-Thoma-Grundschule!
Bleibt zu hoffen, dass weiterhin so viele Kinder zu Fuß oder mit dem Roller zur Schule kommen. (BKl)

26
Okt
2020

Corona 2020 – Phase 5

Liebe Eltern,
am Montag, den 02.11.2020, starten wir in die Zeit bis Weihnachten. Weiterhin muss der Schulalltag unter Pandemiebedingungen organisiert sein, d.h. jedes Kind benötigt nach den Herbstferien wieder eine neue, von den Erziehungsberechtigten ausgefüllte und unterschriebene Gesundheitsbestätigung. Vor den Ferien wurde diese an alle Schüler und Schülerinnen in Papierform ausgeteilt. Sollten Sie diese nicht mehr finden, müssen Sie hier nur Seite 2 ausdrucken und Ihrem Kind mitgeben.
Ohne diese Gesundheitsbestätigung darf Ihr Kind die Schulgebäude nicht betreten!
In diesem Fall müssten Sie entweder in die Schule kommen, um das Formular vor Ort auszufüllen oder wir klären telefonisch das weitere Vorgehen.

Sollte Ihr Kind typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen (Fieber ab 38°C; trockener Husten; Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns), folgen Sie bitte dem aktuellen Leitfaden für den Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen des LandesGesundheitsAmtes BW.

Wir bitten um Ihre Mithilfe und danken für Ihr Verständnis!
D. Knispel

20
Sep
2020

Einschulungsfeiern 2020

Am Samstag konnten wir unsere Schulanfänger bei strahlendem Wetter begrüßen. In vier liebevoll vorbereiteten Feiern wurden unsere ersten Klassen im Bürgerhaus willkommen geheißen. Mit kleinen Videobotschaften zeigten die Zweitklässler, was an unserer Schule alles möglich ist: Zwei flotte Tänze, ein klassisches Zupfkonzert auf der Joghurt-Harfe und ein wunderschönes Standbild-Theaterstück  (Die kleine Raupe Immerschlau) stellten das bunte Programm für unsere Neuankömmlingen und ihre Familien dar. Moderiert wurde die Feier von unseren Zweitklasskolleginnen Frau Klemm und Frau Kilic. In ihrer Begrüßungsrede sprach unsere Schulleiterin Frau Knispel besonders auch die Elternschaft an, die als ständige Begleiter die Entwicklung ihrer Kinder beobachten und unterstützen können: Von der kleinen „Schüler-Raupe“ bis hin zum flügge werdenden „Jung-Schmetterling“. Manch einer fragt sich dann, wo denn wohl die Zeit geblieben ist …..
Während die neuen Erstklässler anschließend ihre erste Schulstunde im neuen Klassenzimmer erleben konnten, sorgte der Förderverein im Schulhof für das leibliche Wohl der Familien und Freunde – natürlich mit ausreichend Abstand.

9
Sep
2020

Corona 2020 Phase 4 – Schuljahresbeginn unter Pandemiebedingungen

Liebe Eltern,
am Montag, den 14.09.2020, starten wir in das neue Schuljahr. Wie erwartet muss der Schulbeginn wieder unter Pandemiebedingungen organisiert sein. Durch eine erneute Anpassung der Corona-Verordnung SCHULE des Kultusministeriums muss folgende Neuerung beachtet werden:

Jedes Kind benötigt am Montag eine von den Erziehungsberechtigten ausgefüllte und unterschriebene Gesundheitsbestätigung (Sie müssen nur Seite 2 ausdrucken und Ihrem Kind mitgeben). Wer nicht ausdrucken kann oder möchte, kann sich das Formular am Freitag (11.09.2020) im Vorraum der Kindervilla abholen, bitte nicht ins Sekretariat kommen.
Ohne diese Gesundheitsbestätigung darf Ihr Kind die Schulgebäude nicht betreten! In diesem Fall müssten Sie entweder in die Schule kommen, um das Formular vor Ort auszufüllen oder wir klären telefonisch das weitere Vorgehen.
ACHTUNG: Die vor den Sommerferien ausgegebene Erklärung ist ungültig !!!

Sollte Ihr Kind in den nächsten Wochen typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen (Fieber ab 38°C; trockener Husten; Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns), folgen Sie bitte dem aktuellen Leitfaden für den Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen des LandesGesundheitsAmtes BW.

Wir bitten um Ihre Mithilfe und danken für Ihr Verständnis!
D. Knispel

28
Jul
2020

2020: Abschied von den Viertklässlern

Am letzten Schultag haben wir unsere „Großen“ verabschiedet. In diesem besonderen Jahr mussten wir uns alle klassenweise entfernt von einander zum Abschied aufstellen. Doch bei strahlendem Sonnenschein und fetziger Musik aus der Box wurden dennoch viele Emotionen geweckt. Wir wünschen euch allen viel Erfolg an eurer neuen Schule und kommt uns mal wieder besuchen!!!

24
Jun
2020

Aktuell: Corona 2020 Phase 3 – Infos zur Schulöffnung ab dem 29.06.2020

Ab dem 29. Juni 2020 findet an der HTG wieder regelmäßiger Präsenzunterricht nach (neuem) Stundenplan in den kompletten Klassen statt!
Viele Eltern und Kinder freuen sich darüber sehr, wir freuen auf unsere Schüler/innen und Schüler, das ist klar!
Jedoch birgt eine solch große Ansammlung von ca. 450 Personen auf dieser kleinen Schulfläche auch die Gefahr der Ansteckung (Hygienevorschriften). Deshalb müssen wir den Schulbetrieb den Gegebenheiten anpassen. Auf folgende Neuigkeiten möchten wir unsere Eltern besonders hinweisen (Hier finden Sie die ausführliche Elterninfo):

  • Sie als Eltern entscheiden, ob Ihr Kind am Unterricht teilnimmt oder nicht (z.B. Risikogruppe). Falls Sie sich gegen einen Unterrichtsbesuch Ihres Kindes entscheiden, müssen Sie dies der Klassenleitung jedoch schriftlich und formlos mitteilen.
  • Die Kinder werden möglichst in den gleichen Gruppen von wenigen Lehrern/innen unterrichtet.
  • Manche Fächer wie Sport, Musik und Religion/Miteinander entfallen.
  • Der Hygieneabstand gilt für die Kinder untereinander nicht mehr! Dennoch wollen wir, dass die Kinder sensibel bleiben! Auch muss der Mindestabstand von 1,50 m zu uns Erwachsenen so weit wie möglich eingehalten werden.
  • Ein Mund-Nasen-Schutz ist für die Kinder nicht vorgeschrieben, aber dieser Masken-Schutz ist immer noch zulässig.
  • Der Unterricht findet für alle Klassen von der 1.-5. Stunde statt.
  • Es gibt keine AG´s mehr in den Klassenstufen 2-4.
  • Die Recheninselstunden entfallen.
  • Über die Flöten-AG und die Bläserklasse informiert Sie die Musikschule.
  • Die Notbetreuung entfällt ab dem 29.6.2020.
  • Die Früh-, Anschluss- und Nachmittagsbetreuung und Kernzeit durch die Mitarbeiterinnen der Gemeinde findet ab dem 29.06.2020 wieder statt.
  • Der Ganztagsbetrieb der 1. Klassen findet, auch mit Mittagessen, bis 15 Uhr statt. Die Gruppen des Nachmittagsbetriebs werden jedoch umgestellt.
  • Für die Ganztagskinder gibt es die Möglichkeit in den Halbtagsbetrieb bis 12.20 Uhr zu wechselt. Bitte teilen Sie diese Entscheidung den Klassenlehrer/innen per Mail mit.
  • Es gibt eine große Pause: Die Kinder können ihr mitgebrachtes Vesper nach gründlichem Händewaschen verzehren.
  • Alle Kinder können ab 7:50 Uhr direkt in die Klassenzimmer gehen (Regelung über das Klassenschild). Die Kinder dürfen aber nicht früher auf den Schulhof kommen, um dort noch mit anderen Kindern zu spielen. Der Unterrichtsbeginn ist für alle Kinder um 8:00 Uhr.
  • Das Schulgelände ist weiterhin für alle Schulfremden und Abholenden nicht zu betreten, bitte an den Schulhofgrenzen warten.
  • Bitte achten Sie genau auf evtl. Krankheitssymptome wie Halsschmerzen, Fieber, Kopfschmerzen, Schnupfen, Husten, Geschmack- und Geruchsverlust, Durchfall etc. und lassen Sie Ihr Kind dann unbedingt zu Hause.  Bitte melden Sie ehrlich telefonisch jeden Krankheitsfall im Sekretariat – eine Covid-19-Erkrankung muss der Schule gemeldet werden!!! 
  • Kinder, die mit Krankheitssymptomen in der Schule sind, müssen zum Schutz aller am Schulleben Beteiligten abgeholt werden.
  • Die Schulversammlung und auch der Schuljahresabschlussgottesdienst aller Schüler/innen findet nicht statt.
  • Es dürfen keine außerunterrichtlichen Veranstaltungen wir Ausflüge, Schwimmbadbesuche etc. bis Schuljahresende stattfinden, Bewegungsangebote z.B. Spielplatzbesuch sind aber möglich.
  • Klassenpflegschaftssitzungen (Elternabende) finden in dem verbleibenden Schuljahr nicht mehr statt.

Für Rückfragen stehen die Schulleitung und die Klassenlehrer/innen gerne zur Verfügung.

Das Team der HTG bedankt sich bei allen Kindern, Eltern, Großeltern und sonstigen Betreuungshelfern noch einmal für das Homeschooling und das Durchhalten in dieser ungewöhnlichen Zeit.

13
Jun
2020

Corona 2020 Phase 2 – Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts

Die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts verlief vor den Pfingstferien für die Viertklässler sehr geordnet. Die Kinder besuchten in zwei Gruppen pro Klasse für jeweils 2 Stunden den Unterricht.
Am Montag, den 15.06.2020 kommen nun auch die 1. und 3. Klassen zum Präsenzunterricht in die Schule. In der darauffolgenden Woche (22. bis 26.06.2020) erwarten wir die 2. und 4. Klassen an der HTG.
Am Montag nach den Pfingstferien (15.06.2020) starten auch wieder die Förderkurse für die 2. und 4. Klassenstufe, zu denen die Teilnehmer gesondert eingeladen wurden (entsprechend den Vorgaben des Kultusministeriums).

Oberstes Gebot bleibt weiterhin der Gesundheits- und Infektionsschutz. Dies führt dazu, dass sowohl die Abstandsregeln als auch alle anderen Hygienemaßnahmen jegliches organisatorische Vorhaben beeinflussen. Das Schulhaus ist nach den Hygienevorschriften (siehe PDF) vorbereitet. Es wurden Absprachen sowohl für das Betreten als auch das Verlassen des Gebäudes getroffen. Ansammlungen von Kindern müssen auf den Gängen oder bei der Benutzung der Toiletten verhindert werden. Auf dem Hof wurden neue Aufstellplätze mit roten Punkten markiert.

Im Präsenzunterricht haben die Kinder keine großen Pausen. Eine 5-Minuten-Pause wird im Klassenzimmer verbracht. Die Pause, die zwischen zwei Lerngruppen eingeplant ist, dient zur Desinfektion der Arbeitsflächen, Türgriffe, Treppengeländer. Arbeitsmaterialien. Andere Gegenstände dürfen zwischen den Kindern nicht ausgetauscht bzw. weitergegeben werden (Bücher, Stifte, Arbeitsmaterial etc).

In den Wochen ohne Präsenzunterricht werden unsere Kinder wieder mit Fernlernplänen versorgt, so dass das Homeschooling auf bewährte Art fortgesetzt werden kann.

24
Apr
2020

Neu an der HTG: Unsere Schulsozialarbeiterin

Seit April 2020 haben wir nun eine Schulsozialarbeiterin an der Hans-Thoma-Grundschule. Ihr Büro befindet sich im 1. OG der Kindervilla. Frau Bivona möchte als  vertrauensvolle Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern, Lehrkräfte und die Schulleitung zur Verfügung stehen. Die Schulsozialarbeit sieht sie als eine ganzheitliche, lebensweltbezogene und lebenslagenorientierte Förderung und Hilfe für Schülerinnen und Schüler im Zusammenwirken mit der Schule.
Gerne können Sie ihr eine Email schreiben oder sie anrufen  (Gesprächstermine bitte nach Vereinbarung).
E-Mail:             schulsozialarbeit@htg-heddesheim.de
Telefon:           06203 – 403 96 56

7
Apr
2020

Ostergruß der Schulleitung

Liebe Kinder und liebe Eltern der Hans-Thoma-Grundschule,
heute sollten die Osterferien beginnen … und schon drei Wochen übernehmen Sie zu Hause als Eltern und Großeltern einen großen Teil unserer Aufgaben. Vielen herzlichen Dank dafür, dass Sie und die Kinder trotz Ihrer vielfachen Belastungen dies so gut meistern! Die Lehrer/innen hatten mit fast allen Kindern auf verschiedenen Wegen Kontakt, um die Beziehung aufrecht zu erhalten und Probleme zu klären. Wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten. Ich weiß, dass diese außergewöhnliche Situation mit sozialer Distanz und gleichzeitiger Enge in den Haushalten, Ausgangsbeschränkungen und Homeoffice für alle schwierig ist. Ein dickes Lob an Sie und an die Kinder von Seiten der Schule für Ihre Freude und Ihr Engagement! Ein „Danke schön“ geht auch an die Kollegen/innen und Mitarbeiter/innen von der Notfallbetreuung, auch sie tragen zum Erhalt des Systems bei.
Momentan ist überhaupt noch nicht abzusehen, wie es mit dem Schulbesuch nach den Osterferien weitergehen wird. (…) Warten wir die Entscheidung, die in der zweiten Osterferienwoche gefällt werden soll, ab. Wir werden dann wieder auf Sie zukommen.
Sollten wir nach den Osterferien die Schultüren noch immer nicht öffnen dürfen, werden wir weiter mit analogen und kleinen digitalen Lösungen, wie kurze Lernvideos, zur Weitergabe von Lerninhalten und Materialien arbeiten. Wir bitten auch hier um Verständnis, wenn Einiges nicht perfekt läuft. Wir sind eben Pädagogen und keine IT-Experten. Ich danke den Eltern, die Hilfe angeboten haben. (…)

Und hier nun ein besonderer Gruß von uns an alle Kinder und Erwachsenen der Hans-Thoma-Grundschule!

Das Schulleitungsteam wünscht allen Kindern, allen Eltern, dem Kollegium und allen anderen Mitarbeiter/innen schöne Osterfeiertage und eine gute unterrichtsfreie Zeit.
Herzliche Grüße aus einer verwaisten Hans-Thoma-Grundschule
Dagmar Knispel und Jeanette Werle